Logo
  Vereinigung für das Ostfriesische Milchschaf  
  Standard  
 
 
Das Ostfriesische
Milchschaf
Standard
Milchschafzucht
Milchschafhaltung
Milchschafprodukte
Kontakt
Formulare
Aktuell
 
home
 
Bilder-Galerie
Milchschafe
Lämmer
 
Rassebeschreibung für das Ostfriesische Milchschaf :

Der deutsche Rasseausschuss legt den Standard für das "Ostfriesische Milchschaf" fest. Dieses wird in Deutschland auch als "Deutsches Milchschaf" bezeichnet.
Letzte Änderung: Rasseausschusssitzung 15. 12. 1995 in Kassel

Das Ostfriesischische Milchschaf ist ein kräftiges und grossrahmiges, widerstandsfähiges und anpassungsfähiges Schaf, frühreif und frohwüchsig, mit hoher Fruchtbarkeit, guter Milch- und Wollleistung sowie einer guten Schlachtkörperqualität auch bei höherem Schlachtendgewicht.
 

Äusseres Erscheinungsbild:

Kopf (*) länglicher, leicht ramsnasiger und hornloser Kopf mit edlem Ausdruck, bedeckt mit Stichelhaaren,
   
Augen (**) gross, mit stark entwickelten Tränendrüsen,
   
Ohren (*) lang und dünn, nach vorn gerichtet,
   
Brust genügend breit und tief, mit gutem Anschluss an Hals und Rücken,
   
Rumpf breiter, tiefer und geschlossener Rumpf mit ausgeprägter Rippenwölbung,
   
Rücken lang, fest und gerade. Kruppe leicht abschüssig und nicht zu kurz,
   
Gliedmassen (*) gut bemuskelt bei korrekter Stellung und straffer Fessel,
   
Schwanz (*) dünn, lang und unbewollt,
   
Euter (***) geräumig, fest aufgehängt und breit angesetzt,
   
Wolle einfarbig, weiss bzw. schwarzbraun, lang und abgewachsen, ausgeglichen und dichte Cross-breedwolle (32-38m) Feinheit.
 
Leistungsmerkmale:
Milchleistung ca. 400 – 600 kg Milch bei etwa 5-6 % Fett und 4-5 % Eiweiss,
   
Fruchtbarkeit 200 – 300%; erste Lammung mit 12 Monaten,
   
Mastleistung durchschnittliche tägliche Zunahme im Gewichtsabschnitt bis 50 kg für Bocklämmer 300-400g,
   
Wollleistung 5 – 7 kg Schweisswolle
 
Leistungsprüfung:
Milchleistungsprüfung Ermittlung der Milchmenge, des Fett- und Eiweissgehaltes.
   
Mastleistung Ermittlung der Tageszunahme durch Stations- oder Feldprüfung. Bewertung des Schlachtkörpers, der Bemuskelung und der Futterverwertung.
 
Körpergewichte:
Altböcke 110 - 130 kg
   
Mutterschafe 70 - 100 kg
   
Jährlingsböcke 90 - 120 kg
   
Jährlingsschafe 60 - 80 kg
   
Lammböcke 65 kg - 80 kg
   
Mutterlämmer 45 - 60 kg
 
Zuchtziel:
(***)Euter leicht hand- und maschinenmelkbar, möglichst tief am Euterboden nach unten weisende, mittelgrosse Striche, lange und ausgeglichene Laktation.
 
Unerwünscht:
(**) Augen kleine, helle Einschlüsse (Flamme oder Spiegel)
   
(*) Pigment Pigmentflecken, Altersflecken sind unbedeutend
 
Zuchtausschliessende Fehler:
Zähne Über- und Unterbeisser, sowie alle Gebissanomalien
   
Füsse grobe Fundamentfehler
   
Hoden Einhodigkeit
   
Wolle grobe Wollfehler
   
(**) Augen Fischaugen
   
(*) Pigment Pigmentflecken, > ca.2cm bei der Herdebucheintragung
Links:
Aus Wikipedia:
Wildschaf
 
Bücher:
Ursula Letschert:
Das Jahr mit Milchschafen
 
 
 
   
  nach oben      
         
home