Logo
  Vereinigung für das Ostfriesische Milchschaf  
  Milchschaffleisch  
 
 
Das Ostfriesische
Milchschaf
Milchschafzucht
Milchschafhaltung
Milchschafprodukte
Schafmilch
Schafmilchprodukte
Schaffleisch
Milchschafwolle
Fell Leder
Kontakt
Formulare
Aktuell
 
home
 
Bilder-Galerie
Milchschafe
Lämmer
 
 

 

 

  Milchschaf-Lammbraten
 
Kochbücher online:
unix-ag
webkoch.de

Bücher:
Fischer/Rieder/Kuhn/ Volk:
Gutes vom Schaf
Ursula Letschert:
Das Jahr mit Milchschafen
 
 
Milchschaffleisch ist zart und hat ein feines Aroma. Es hat sehr wenig Fett, deshalb fehlt der typische Schaffleichgeschmack fast gänzlich.

Milchschäfereien vermarkten meistens einen Teil ihres Lammfleisches selber.

 

Milchschaf-Lammfleisch stammt meist von dreimonatigen Lämmern.

Es ist sehr zart und kann zum Braten, Grillieren, Kochen und Backen verwendet werden:

  • Gigot und Rücken zum Braten am Stück, zum Grillen in Tranchen, zum Garziehen und Schmoren
  • Schulter zum Braten, Füllen und Schmoren
  • Aus Hals und Bauch werden feine Ragouts gekocht, sowie Lammfleischbrät für Burger, Pasteten und Bratwürste hergestellt.
 
Fleisch von Alttieren

Da auch das Fleisch von Alttieren wenig Fett hat, ist auch sein Aroma sehr fein. Es eignet sich für:

  • Mostbröckli und Rauchwürste
  • Gehacktes Schaffleich, welches auch für Füllungen in Teig verwendet werden kann
  • Voressen, zusammen mit Gemüse und etwas Wein gekocht - ein Genuss
  • Siedfleisch 2 - 3 Stunden gegart
 
   
  nach oben      
         
home